Ein lang gehegter Wunsch konnte nun endlich in die Tat umgesetzt werden. Dank der finanziellen Unterstützung aus dem Westzipfelfördertopf wurde in Oberbruch ein weiteres Graffitiprojekt geplant und im Juli diesen Jahres in die Tat umgesetzt. 

Nachdem Andreas Valiotis bereits die Rückwand der Tribüne im Carl-Diem-Stadion im Jahr grandios gestalten konnte trat der BC 09 Oberbruch nun an ihn mit der Bitte heran, eine Spielszene für die Flurwand im Inneren des Umkleidegebäudes zu entwerfen.

Schnell war man sich einig und der OBC konnte mit toller Eigeninitiative die besagte Wand fugentechnisch überarbeiten und grundieren. Dann schlug die große Stunde des Graffitikünstlers Andreas Valiotis. Nach den tollen Bildern in der Heinsberger Innenstadt und der farbenfrohen Umgestaltung der total verschmierten Wandbereiche auf der Carl-Diem-Straße sollte nun eine sehr triste Wand im Umkleidebereich ein neues Gesicht erlangen. Seine Idee – eine Spielszene mit der von ihm gestalteten Stadionrückwand im Hintergrund – höchst ambitioniert. Aber wer Andreas kennt der weiß, dass er sein Handwerk beherrscht und nach rund 12 Stunden konzentrierter Arbeit war es vollbracht. Das Foto zeigt Gülsen Litherland und den Sprayprofi Andreas Valiotis vor seinem Kunstwerk. Der BC 09 Oberbruch dankt allen Beteiligten, an der Spitze natürlich dem Schöpfer Andreas Valiotis für das fantastische Ergebnis, das in den nächsten Wochen und Monaten bei den Gästen der Oberbrucher Fußballer mit großer Sicherheit noch für viel Begeisterung sorgen wird.

 Copyright 2023 - Joomla 5.0 - BC 09 Oberbruch - Jonas Noethlichs