Copyright 2018 - BC 09 Oberbruch - Jonas Noethlichs

Am Sonntag den 17. September ging es im Spiel SC Selfkant - BC Oberbruch 09 II nach Tüddern. Der SC Selfkant hat in dieser Saison den Anspruch, in der Kreisliga B3 um den Aufstieg zu spielen. Die Reserve aus Oberbruch konnte auf drei Spieler der Ersten zurück greifen, da das Spiel der Ersten in der Kreisliga B2 schon am Samstag abgesagt wurde. Somit konnte die Gelb - Rot Sperre vom Pedro Dos Santos und die angeschlagenen Spieler Chris Kaniecki, Joshua Gutschi und René Jöris gut kompensiert werden.

Die Heimelf begann furios. Der SC Selfkant machte von Anfang an das Spiel und ließ keinen Zweifel über die Favoritenrolle in der Kreisliga B3 aufkommen. In den ersten 20 Minuten stand die Defensive aus Oberbruch noch sehr gut, bis der Gastgeber durch Chris Heinrichs mit einem 25 Meter Schuss oben ins Dreieck traf. Danach konnte der SC Selfkant den Druck weiter erhöhen und ein Übergewicht im Mittelfeld herausspielen.
Die Reserve aus Oberbruch hatte nur Phasenweise die Möglichkeit sich spielerisch aus diesem Druck zu lösen. Somit kam es in der 28. Minute nach einem Steilpass auf Arment Shehu aus abseitsverdächtiger Position zu einem erneuten Treffer der Gastgeber. So hieß es 2:0 nach 30 Minuten. Nach einer Umstellung im Mittelfeld kam der Gast aus Oberbruch besser ins Spiel. Nach einem Foul in der 42. Minute an Leon Liebens konnte ein Freistoß aus 22 Meter durch Julian Ferreira zum 2:1 direkt verwandelt werden. So gingen beide Mannschaft in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel hielt die Reserve aus Oberbruch perfekt dagegen und konnte sich immer wieder gute Tor- Chancen herausspielen. So konnte man einen Pfostenschuss durch Dennis Rhode in der 60. Minute aus 23 Meter verzeichnen und einen Kopfball in der 75. Minute durch Maurice Breuer nach einer tollen Ecke von der linken Seite durch Marcel Brodermanns. Aber auch der Gastgeber vom SC Selfkant unterstrich seine Aufstiegsambitionen durch sehr starkes Angriffsspiel und gefährliche Abschlüsse in der zweiten Hälfte.
Diese Angriffsbemühungen wurden durch den stark spielenden Sven Rütten im Tor der Oberbrucher mehrfach vereitelt. Somit blieb das Spiel bis zur letzten Minute offen. In der Nachspielzeit 93 Minute hatte Alex Kniebel für Oberbruch - durch einen Fehler des Gäste-Torhüters - die wohl größte Chance, als der Ball nach seinem Schuss aus sechs Metern durch einen Abwehrspieler gerade noch auf der Torlinie geklärt werden konnte. 

Somit zitterte sich der SC Selfkant zu einem knappen Heimsieg gegen den BC II aus Oberbruch. Die Zuschauer sahen ein tolles kämpferisches Spiel auch wenn unserer Reserve am Ende ohne Punkte nach Hause fahren musste.