Copyright 2018 - BC 09 Oberbruch - Jonas Noethlichs

Am 23.10.2015 fand die Mitgliederversammlung des Oberbrucher BC 09 Heinsberg in der Festhalle Oberbruch statt. 27 Vereinsmitglieder folgten der Einladung und nahmen teil.

Die von Bruno Pigorsch eröffnete Versammlung begann mit einer Schweigeminute für die im letzten Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder, für die stellvertretend der langjährige Geschäftsführer Manfred Schippers stand.

Eine neue Vereinssatzung wurde einstimmig verabschiedet. Christoph Engels informierte über die wichtigsten Unterschiede, der vorab im Internet vorgestellten neuen Satzung.

Im Bericht des Geschäftsführenden Vorstands, vorgetragen von Christoph Engels, wurde die sportliche Leistung der drei Seniorenmannschaften als nicht zufriedenstellend eingestuft. Vor allem die 1. Mannschaft mit dem Abstieg aus der Kreisliga A und die Abmeldung der „Dritten“ innerhalb der laufenden Saison enttäuschten. Optimistisch sehe man aber in die Zukunft, nicht zuletzt auf Grund der aktuellen Stimmung in den Mannschaften. Des Weiteren gibt es eine Freizeitmannschaft, die „Alte Herren“. Sie besticht durch vorbildlichen Zusammenhalt und regelmäßige sportliche als auch außersportliche Aktivitäten. Mit sieben Jugendmannschaften stelle die Jugend einen großen Teil der aktiven Vereinsmitglieder, ergänzte Jugendleiter Helmut Frenken. Die A-Jugend musste jedoch kurz vor Saisonbeginn wieder abgemeldet werden.

Bei den Finanzen stellte Niko Frings heraus, dass der Verein seit der letzten Versammlung ein Minus erwirtschaftet habe, dieses Minus jedoch durch die minimierten Ausgaben im laufenden Spielbetrieb egalisiert werden würde. Als Kostenintensivster Punkt kristallisierte er den Spielbetrieb hinaus. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Hans-Peter Wallrafen für die Umsetzung der Finanzgeschäfte.

Nachdem der Vorstand durch die Kassenprüfer und die anwesenden Mitglieder entlastet wurden, begannen die Vorstandswahlen. Hierbei blieb fast alles beim Alten. Nur Benjamin Nöth und Niko Frings tauschten ihre Ämter. Der Grund hierfür ist der neue Zuständigkeitsbereich von Niko, der sich nun um Spielergespräche und sportliche Angelegenheiten kümmert (Leiter Sport).

$11.       Vorsitzender:                   Bruno Pigorsch

$11.       Geschäftsführer:            Christoph Engels

$11.       Schatzmeister:                 Benjamin Nöth

$12.       Vorsitzender:                   Heinz Hennebrüder

$12.       Geschäftsführer:            Jonas Noethlichs

$12.       Schatzmeister:                 Niko Frings

Helmut Frenken fungiert weiter als Jugendleiter und Herbert Deußen als Ehrenamtsbeauftragter. Neue Kassenprüfer wurden Martin Hennebrüder und Kostas Sachinidis.

Zum Ende der Versammlung stand der Punkt „Verschiedenes“ auf der Agenda. Hierbei gab es rege Diskussionen beispielsweise über die Trainerfluktuation und der schwachen Trainingsbeteiligung in der Reserve. Man sei aber auf einem positiven Weg, resümierte der sportlicher Leiter Niko Frings. Anders sieht es bei ehrenamtlichen und freiwilligen Aktivitäten aus. Helmut Frenken legte hier den Finger in die Wunde und wies darauf hin, dass es Engpässe in der Betreuung der Jugendmannschaften gäbe (Trainer/Betreuer). Andere Vereine seien attraktiver für Jugendliche, was letztlich auch ein Nachwuchsproblem im Seniorenbereich zur Folge hat. Bei außersportlichen Aktivitäten wie dem Stadionreinigungstag war die Resonanz ebenfalls mehr als schwach.

Äußerst positiv stellte sich allerdings der Umgang des Vereins mit Flüchtlingen heraus. Der OBC ist einer der wenigen Vereine, der aktiv mit der Stadt Heinsberg zusammenarbeitet und anbietet Flüchtlinge im Verein zu integrieren und natürlich sportlich mit einzubinden. Es wurden Vorschläge gesammelt dies noch weiter zu verbessern und ggf. zusätzliche Trainingstage einzurichten.