SVG Aphoven-Laffeld – BC 09 Oberbruch 1:3 (1:0)

Zum vorletzten Spiel der Saison war der BC zu Gast bei der SVG Aphoven-Laffeld. Schafhausen II trat in der letzten Woche nicht an, da sie ihre erste Mannschaft im Aufstiegsspiel unterstützen wollten. Daher gingen diese drei Punkte direkt auf das Konto des OBC. Somit kam man dem Ziel von neun Punkten aus drei Spielen schon mal näher. Mit einem „Dreier“ gegen Aphoven und Absteiger Hilfarth im letzten Spiel könnte der OBC der glückliche Zweite sein, der die Reise in die A-Liga antreten darf.

Bei praller Sonne und senkender Hitze begann das Spiel recht temporeich. Der OBC versuchte von Beginn an das Spiel zu machen und hielt das Tempo sehr hoch. Gerade in den ersten 15 Minuten erarbeiteten sich die Brööker beste Chancen, um in Führung zu gehen. Doch die letzte Konsequenz und gute Leistungen des SVG Schlussmannes verhinderten die längst überfällige Führung. Doch Aphoven war alles andere als wehrlos und erspielte sich gute Konterchancen, die jedoch nicht bis zum Schluss zu Ende gespielt wurden. In der 18 Minute schloss C. Schostock einen dieser Konter zur überraschenden 1:0 Führung für Aphoven ab. Der OBC ließ sich nicht beirren und spielte weiter auf, doch es fehlte in vielen Offensivaktionen der letzte Biss. Darüber hinaus wurden 100 prozentige Chancen liegen gelassen. Mit einem ärgerlichem 1:0 ging man in die Halbzeitpause.

Nach der Pause bot sich das gleiche Bild, der OBC drückte weiter nach vorne und kam auch hier immer wieder zu guten Möglichkeiten. Die Erlösung brachte Youngster Leon „Liebi“ Liebens erst spät in der 71. Minute mit seinem zweiten Saisontreffer. Kurz darauf erzielte Kapitän Tim Neubauer das erlösende 1:2 in der 75. Minute. Die Erleichterung war jedem sichtlich anzusehen und letztlich war es erneut Neubauer, der mit dem 1:3 in der 88 Minute den Schlusspunkt setzte.

Mit sechs von neun Punkten hat der OBC sein Ziel fast erreicht. Mit der Niederlage gegen den SC Wegberg ist Holzweiler aus Staffel 1 aus dem Aufstiegsrennen raus. Somit bleibt nur noch der FSV Geilenkirchen, der mit dem Sieg gegen SV Scherpenseel/Grotenrath einen Punkt vor bleiben und direkter Konkurrent um den Aufstieg ist. Sollte der OBC sein Spiel gegen Hilfarth gewinnen, muss Geilenkirchen ebenfalls gewinnen, um den Aufstieg perfekt zu machen. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage, würde der OBC den Weg in die A-Liga antreten.

Am Sonntag, den 11.06. um 17 Uhr wird sich entscheiden, wer den Aufstieg als bester Zweiter feiern darf.

Außerdem freuen wir uns für unsere Reserve, die mit dem Sieg im Topspiel gegen Kempen den Aufstieg in die Kreisliga-B perfekt machte. Unsere Glückwünsche gehen an das gesamte Team und ihren Trainern Sascha Koob und Andreas Kaniecki. Die Reserve dominierte die Liga von Anfang bis Ende und krönte ihre tolle Leistung mit dem verdienten Aufstieg. Bis tief in die Abendstunden dröhnten ihre Gesänge in den Kneipen von Brook.