Copyright 2018 - BC 09 Oberbruch - Jonas Noethlichs

Concordia Haaren - BC 09 Oberbruch  3:0

Nach langer Winterpause war der OBC zu Gast bei der Concordia aus Haaren. Für den OBC ist ein guter Saisonstart immens wichtig um den Anschluss an Tabellenführer RaPo, den der OBC am zweiten Spieltag erwartet, nicht zu verlieren. Nach einer bescheidenen Saisonvorbereitung konnten Fritz Kleinen und André Hennen aus dem vollen Schöpfen und mit 17 Spielern Richtung Haaren fahren.

Bei bestem Wetter pfiff der Unparteiische die Partie auf der Haarener Asche an. Der OBC kam von Beginn an nicht richtig in die Partie und hatte sehr mit den Platzverhältnissen zu kämpfen. Stock-, Pass- und Stoppfehler kennzeichneten das Brööker Spiel. Zwar versuchte der OBC seine Spielstärke auszuspielen doch meist war 10-15m vor des Gegners Strafraum Schluss. Haaren hingegen kam wesentlich besser zurecht und hatte schon früh die erste gute Möglichkeit durch Torjäger Maurice Gippert, der aber am Außenpfosten scheiterte. Haaren spekulierte auf lange Bälle in Richtung Gippert, was sich auch als gutes Mittel gegen die nicht gut agierende Defensive der Brööker bewehrte. Nach einem langen Ball in die Spitze konnte Gippert das anschließende Duell gegen Pascal Maruschke für sich entscheiden und legte den Ball cool an Keeper Basti Brodermanns vorbei (19. Minute).

Nach dem Treffer änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Zwar hatte der OBC schätzungsweise 75% Ballbesitz, dennoch fehlte es aber an jeglicher Durchschlagskraft nach vorne. In der 35. Minute ließ sich die Defensive erneut durch einen langen Ball überrumpeln. Der abgefangene Ball konnte nicht klar hinten raus gespielt werden. Nach kurzem Dribbling konnte Schröders aus gut 16m ungestört maßannehmen und schloss per Dropkick zum 2:0 ab. Oberbruch erspielte sich kaum nennenswerte Torchancen bis kurz vor der Halbzeit als „Valdi“ Recica nach tollem Solo allein vor dem Tor auftauchte, doch der Anschlusstreffer blieb aus. Somit ging man mit einem 2:0 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte fand der BC besser ins Spiel. Das Spielgeschehen spielte sich meist in der Haarener Hälfte ab, dennoch hatte man nicht das Gefühl das der BC nah an einem Treffer dran sei. Fast alle Angriffe verpufften kurz vor dem Haarener Strafraum.

Nach unzähligen Anläufen auf das Haarener Tor riskierte der BC nun mehr und löste die 4‘er-Kette auf, um noch mehr Druck aufzubauen. Doch die Brööker schafften es einfach nicht den Haarener Schlussmann vor größere Herausforderungen zu stellen. In der 86. Minute konnte Gippert einen Konter zum 3:0 Endstand vollenden.

Mit dieser bitteren Niederlage kann man von einem direkten Aufstieg nun nicht mehr reden. Dennoch besteht die Chance als bester Zweiter aller Gruppen doch noch aufzusteigen. Nun fährt man in der nächsten Woche zum Tabellenführer FC Randerath-Proselen, wo man noch einiges vom Hinspiel gut zu machen hat. Nun zählt jeder Punkt und jedes geschossene Tor umso mehr, um die kleine Chance vom Aufstieg zu erhalten.