Copyright 2018 - BC 09 Oberbruch - Jonas Noethlichs

SV Viktoria Kleingladbach - BC 09 Oberbruch 0:0

Am vergangen Sonntag reiste der OBC zum Tabellenführer SV Viktoria Kleingladbach. Nach zwei Siegen in Folge und dem Anschluss an die oberen Ränge, könnte ein Sieg gegen die Viktoria einen guten Sprung in Richtung Tabellenspitze bedeuten. Doch Kleingladbach ist momentan in Top-Form, fährt Punkt um Punkt ein und steht somit zu recht an der Tabellenspitze.

In der Anfangsphase zeigte sich früh dass dies ein erstklassiges Spiel werden würde. 

Beide Mannschaften schenkten sich nichts und jeder Meter wurde hart umkämpft. Die Zuschauer sahen ein sehr temporeiches Spiel. Sowohl kämpferisch als auch spielerisch agierten beide Teams auf hohem Niveau trotz schlechtem Untergrund.
Beide Teams erspielten sich gute Möglichkeiten. Auf Seiten des OBC hatte „Kev“ Wanders zwei bis drei gute Aktionen, um die Führung zu bringen, scheiterte aber am guten Schlussmann Batalia. Aber auch die Viktoria hatte die ein oder andere Möglichkeit, um in Führung zu gehen, doch Schnapper Basti Brodermanns stand auch an diesem Tag wie eine Bank zwischen den Pfosten und konnte jegliche Bemühungen des SV entschärfen. Zum bedauern des OBC musste Danny Vieira verletzungsbedingt aus der Partie genommen werden. Für ihn kam Niko Frings ins Spiel. Ein Unentschieden zur Pause war die gerechte Konsequenz nach den ersten aufreibenden 45 Minuten.

Die zweite Hälfte startete wie die erste aufhörte. Beide Mannschaften gaben alles und auch hier blieben Torchancen nicht aus. Basti Brodermanns parierte aus kürzester Entfernung und verhinderte die Führung für die Viktoria. Die „dickste“ Chance hatte jedoch der OBC in Person von „Kev“ Wanders, der nach klasse Zuspiel von Tim Neubauer den Ball nur noch über die Linie drücken musste, aber leider am Tor vorbei schoss. Dies war gleichzeitig die Druckphase der Brööker. Wenige Minuten später hatte Leo Djon noch die Möglichkeit die Führung zu bringen. Nach klasse Kombination auf der linken Seite startete Leo einen Lauf in den Strafraum und schob die Kugel aus spitzem Winkel leider knapp am rechten Pfosten vorbei. Die Kräfte der Viktoria begannen in der Schlussphase langsam zu schwinden. Doch der BC tat sich sehr schwer um nochmal drückend vor den Kasten des SV zu kommen.

Somit trennten sich beide Teams mit einem Torlosen Remis und behalten jeweils einen Punkt. Durchaus kann man mit einem Punkt Auswärts beim Tabellenführer zufrieden sein, dennoch waren drei Punkte durchaus drin, denn die besseren und klareren Chancen lagen auf Seiten der Brööker. Doch man kann auch sagen, dass die Mannschaft die das erste Tor geschossen hätte als Sieger vom Platz gegangen wäre. Eine gute Leistung des BC, für die er sich leider nicht ganz zufriedenstellend belohnen konnte. Am nächsten Sonntag empfängt der OBC den SSV Blau-Weiß Kirchhoven, die wohl hinter ihrer Erwartungshaltung liegen und somit voll Gas geben werden.