Copyright 2018 - BC 09 Oberbruch - Jonas Noethlichs

BC 09 Oberbruch - Rot-Weiß Braunsrath 4:0
Die Mannschaft um Coach "Fritz" hatte sich für dieses Osterwochenende einiges vorgenommen. Nach den erfolgreichen Spielen der Vorwochen konnte man in der Tabelle Plätze gut machen und den Abstand zu den oberen Drei verringern. Daher die Kampfansage von Fritz gegenüber der Mannschaft das sechs Punkte in den Osterspielen das absolute Ziel sei.
Am Samstag, den 26.03.2016 empfing man die Gäste aus Braunsrath, die aktuell den zehnten Tabellenplatz belegen. Urlaubsbedingt musste Coach Fritz etwas in die Trickkiste greifen was die Mannschaftsaufstellung anging. Dennoch stand eine schlagfertige Truppe auf dem Platz.
Das Spiel begann gleich mit zwei guten Möglichkeiten für die Brööker, diese führten jedoch zu nichts zählbarem. Der BC tat sich sehr schwer und fand nicht wirklich ins Spiel. Das Spiel war gekennzeichnet von vielen Stockfehlern, Fehlpässen und dem fehlenden Biss in den Zweikämpfen. So hatte man den Eindruck als wenn das Team nicht den hundertprozentigen Willen mitbrächte.
So gibt es zur ersten Hälfte nicht viel zu sagen, außer dass der BC weit unter seinen Möglichkeiten spielte. Nach einer deutlichen Ansage von Fritz in der Kabine sahen die Anhänger des BC in Hälfte zwei einen ganz anderen OBC.
Zwar wollte es spielerisch auch in Hälfte zwei nicht so ganz klappen, doch der Einsatz und der Wille war ein ganz anderer. In Minute 62 dann die Erlösung: "Mo" Maurice Breuer traf nach Eckball von Julien Ferreira zur verdienten 1:0 Führung per Kopf. Keine zwei Minuten später schloss wiederrum "Mo" einen klasse Angriff über Julien Ferreira auf der rechten Seite zum 2:0 ab.
Unser Goalgetter Mark Lammertz, der aus privaten Gründen nicht von Beginn an spielte, erhöhte in der 72. Minute auf 3:0 per Foulelfmeter. Der OBC drehte weiter auf und erzielte in der 79. Minute das 4:0 erneut durch Mark Lammertz, der damit seinen 18. Saisontreffer erzielte. Dieser Heimsieg unterstreicht die bisherige Form der Mannschaft, auch wenn die erste Hälfte zum vergessen war. Trotz Verletzungen und urlaubsbedingter Abwesenheit verfügt die Mannschaft über genug Potential um Ausfälle kompensieren zu können und dabei kaum an Qualität einzubüßen. Um den Rückrundenstart vollends als erfolgreich bewerten zu können, gilt gegen Kleingladbach nichts anderes als drei Punkte. Nach der 4:1 Blamage in der Hinrunde gilt es am Ostermontag einiges wieder gut zu machen.