Copyright 2018 - BC 09 Oberbruch - Jonas Noethlichs

FC Concordia Haaren  -  BC 09 Oberbruch 1   4  :  3

Tolle Leistung gegen den Tabellenzweiten

Die C1-Jugend zeigte im vorletzten Hinrundenspiel beim Tabellenzweiten eine hervorragende Mannschaftsleistung und verlor nur knapp mit 4:3. Der Trainer hatte die Mannschaft von einem 4-2-3-1 auf ein 4-4-2 umgestellt, um defensiv noch sicherer zu stehen und auf Kontermöglichkeiten zu lauern. Das das Konzept funktionierte, zeigte sich mit dem 0:1 für Oberbruch bereits in der 3´ten Minute.

Einer unserer Stürmer wurde mit einem langen Ball geschickt. Diese Chance ließ er sich nicht nehmen und verwandelte nach einem langen Sprint zum gegnerischen Tor eiskalt. Nachdem die Haarener den Schock überwunden hatten, tauchte deren Stürmer wenig später im Oberbrucher Sechszehner auf. Nach einem kurzen Zweikampf mit einem unserer Innenverteidiger fiel dieser und der sehr gute Jungschiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Keine Chance für unseren Torwart, es stand 1:1. Das Team aus Oberbruch ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, agierte weiter konzentriert. Selbst nach dem 2:1 in der 26´ten Minute spielte man weiter schönen Fußball. Die Vorgaben des Trainers wurden fast ausnahmslos von allen Spielern umgesetzt: Unsere Offensivkräfte störten mit hoher Laufbereitschaft permanent das Aufbauspiel der Gegner. Bei Ballverlust zog man sich rasch zurück, so dass die beiden Viererketten vollständig hinter den Ball kamen. Nach Ballgewinn schaltete man zügig um und suchte mit langen Bällen die Stürmer im Zentrum. Die Mühen wurden mit dem 2:2 kurz vor der Halbzeit belohnt. Oberbruch spürte, dass hier noch mehr drin war und Haaren war von der tollen Leistung seiner Gäste überrascht. In Halbzeit zwei zeigten die Haarener Spieler dann aufgrund der drohenden Niederlage ein mehr und mehr unsportliches Verhalten. Fast jede Entscheidung des Schiedsrichters wurde von fast allen Haarenern kritisiert. Wahrscheinlich auch ein wenig beeinflusst von derartigem Verhalten, sprach der Schiri den Haarenern einen weiteren Elfmeter zu, da angeblich ein Handspiel im Sechszehner vorlag. Der Elfer wurde sicher verwandelt, es stand 3:2. Leider hatten die Spieler aus Oberbruch beim Elfer verwandeln nicht so viel Glück. Der ihnen zugesprochen Strafstoß ging genau gegen den linken Außenpfosten. Doch in der 49´ten Minute gelang der erneute Ausgleich zum 3:3. Jetzt war das Spiel noch mal offen und ein Unentschieden wäre mehr als verdient gewesen. Doch der sehr schnelle und aggressive Stürmer der Haarener setze mit einem Gewaltschuss, der genau unter der Latte einschlug, den Schlusspunkt. Bei der Verabschiedung konnten die Spieler des Gastgebers sich vom Schiri noch eine Belehrung zu ihrem unsportlichen Verhalten anhören. Die Oberbrucher wurden hingegen von allen Seiten aufgrund ihrer Moral und  ihrer Spielweise an diesem Tage gelobt.