Am 9. Spieltag der Kreisliga C war die Oberbrucher Reserve zu Gast beim Tabellen vierten aus Braunsrath.
Die Devise des Trainerduos Sascha Koob und Andreas Kaniecki war klar, ein Sieg und drei Punkte mussten hier Pflicht sein.

So begann diese Partie auch und bereits nach elf Minuten ein erster gefährliche Schuss durch den gut spielenden Pedro Dias Dos Santos aus 25 Meter, der das Tor nur knapp verfehlte. Eine Umstellung mit Dennis Rohde und Christian Kaniecki im Mittelfeld brachte für die erste Hälfte eine bessere Bindung zwischen Abwehr und Sturm. In der 19. Minute kam dann ein toller Pass von Kevin Georgiev auf Aymen durch, der dann nur durch ein Foulspiel im Sechzehner gestoppt werden konnte. Die Konsequenz daraus, ein Elfmeter in der 20. Minute, den der Kapitän der OBC Reserve Marcel Brodermanns wie immer sicher zum 0:1 verwandelte. Dann war für das Erste der Knoten geplatzt und ein tolles Spiel auf ein Tor entwickelte sich. In der 35. Minute war es ein guter Spielzug über die rechte Seite, der durch Denniz Becker mit einem tollen 18 Meter Schuss zum 0:2 endete. So gingen beide Mannschaften auch in die Halbzeit-Pause.

Danach verlor die Reserve aus Oberbruch den Faden und konnte auch 100 Prozentige Chancen in der Folge nicht nutzen. In der weiteren Spielzeit kam der Gastgeber aus Braunsrath immer wieder zu gefährlichen Kontern, die durch die gut spielende Viererkette um Torwart Sven Rütten vereitelt wurden. Unser Torwart Sven Rütten hielt die "0" fest und bewies ein gleichwertiger Ersatz für den angeschlagen Torwart Daniel Joachims zu sein.
Auch ein nicht so gutes Spiel wurde durch Kampf in den zweiten 45 Minuten mit einem weiteren zu Null Sieg für den OBC II beendet.

FAZIT nach dem 0:2: Mund abputzen und beim nächsten Heimspiel wieder Vollgas geben.