Saisonvorbereitung Erste 2017/18

Am 09. Juli begann für die erste Mannschaft des OBC die Saisonvorbereitung zur neuen Saison. Trainer André Hennen, der das Amt von Fritz Kleinen übernahm, setzte fast acht Wochen Vorbereitung an, um die Mannschaft auf die kommende Spielzeit vorzubereiten. Die letzte Saison zeigte, dass die Mannschaft gerade taktische Elemente sehr gut aufnimmt und auch auf dem Platz gut umsetzt. Daran gilt es weiter zu arbeiten, um Automatismen und Routine ins eigene Spiel einzubringen.

Mit einem Kader von 24 Spielern, darunter drei „Keepern“, ist die Mannschaft gut und breit für die Saison aufgestellt und sollte böse Überraschungen im Laufe der Saison kompensieren können. Mit drei Trainingseinheiten und einem zusätzlichem Testspiel pro Woche sollten die Ziele weites gehend erreicht werden. Grundausdauer, Koordinations- Kraft- und Stabilisationstraining bestimmten die ersten 2-3 Wochen der Vorbereitung. Ein Großteil der Vorbereitung fokussierte sich auf taktische Elemente im Defensiv- als auch Offensiverhalten sowie die Entwicklung von drei Spielsystemen.

Mit der Trainingsbeteiligung war Trainer André Hennen unterm Strich zufrieden. Mit knapp 60% Trainingsbeteiligung lag man im Schnitt deutlich besser als noch in der Rückrundenvorbereitung der letzten Saison, bei der man gerade einmal knapp 35% erreichte. Die Testspiele gegen die OBC-Reserve, dem Pokalspiel gegen Übach-Boscheln, der Stadtmeisterschaft und den Testspielen gegen Schwanenberg und zuletzt gegen Holzweiler waren durchweg positiv. Gegen die Reserve, die sich gut gegen die erste Mannschaft schlug, konnte ein 4:1 Sieg eingefahren werden. Das Pokalspiel gegen Übach-Boscheln wurde etwas unglücklich mit 0:1 verloren.

Die Stadtmeisterschaft war sicherlich der größte Erfolg und zeigte eine deutliche Entwicklung der Mannschaft im gesamten Turnierverlauf, welcher sich letztendlich mit dem Sieg gegen A-Ligist Waldenrath-Straeten im Finale und dem Stadtmeistertitel äußerte. Im dritten Testspiel war man zu Gast bei A-Ligist SV Schwanenberg, die eine routinierte und erfahrene Mannschaft für die kommende A-Liga Saison stellt. Dort verkaufte man sich außerordentlich gut, was das Ergebnis leider nicht korrekt wiederspiegelt. Im letzten Test der Saison gewann man deutlich und souverän mit 4:0 gegen den SV Holzweiler, die in der letzten Saison auch um den Aufstieg in Staffel 1 mitspielte.

Somit hatte man sich eine gute Grundlage und top Voraussetzungen für die kommende Saison geschaffen und sollte mit breiter Brust zum Saisonauftakt am 02.09. um 18 Uhr nach Schafhausen II fahren.