Bei Temperaturen um 5°C und nasskaltem Wetter hieß es am Sonntag "Derby - Time" im Kuhlert zu Schafhausen. Schafhausens Reserve empfing den Nachbarn aus Oberbruch und der Tabellenstand versprach bereits vor der Partie ein rassiges Match.

Der OBC ging mit viel Selbstvertrauen in die Partie und ließ von Anfang keinen Zweifel aufkommen, dass der Gastgeber hier etwas Zählbares mitnehmen konnte. Mit zunehmender Spielzeit verlagerte sich das Spielgeschehen aus dem Mittelfeld immer mehr Richtung Sechzehner der Gastgeber. Eine tolle Flanke von Tim Neubauer nutzte dann Leo Dijon zum verdienten Führungstreffer, den er mit dem Kopf erzielte (24.). Die Freude beim OBC war groß, denn der Treffer zeigte,zu welcher spielerischen Klasse man im Stande ist. In der Folgezeit häuften sich die BCO Chancen, oftmals fehlte nur der letzte Pass. Kurz vor dem Pausenpfiff wiederholte sich die Szene aus der 24. Minute und nun war es Dustin Kaniecki, der mit einer tollen Flanke Mark Lammertz zum 2:0 bediente.

Nach dem Pausentee erwartete man Schafhausener, die nun bissig und willig auf den Anschluss spielen würden - das taten sie auch, doch dank einer tollen Defensivleistung der Truppe von Fritz Kleinen kam nur wenig Gefahr vor dem Kasten von Basti Brodermanns auf. Stattdessen tauchten die Brööker immer wieder gefährlich vor dem Schoppeser Kasten auf - eine tolle Kombination wurde von kevin Wanders dann in der 59. Minute zum 3:0 abgeschlossen. nach dem 4:0 durch Mark Lammertz war dann in der 71. Minute letztlich die Sache geregelt, da konnte auch der Ehrentreffer zum 1:4 nichts mehr drehen, der übrigens nach einem Eckball in unser Tor fiel.

Nach 90 Minuten und einem souveränen Spiel unserer Truppe hieß es dann 1:4 aus neutraler Sicht - 3 Punkte wurden mitgenommen in Richtung Stadion Oberbruch. Noch 2 Spiele - möglichst 6 Punkte - und die Hinserie könnte in der B-Liga toll enden.