In die Winterpause geht's mit einer tollen Leistung

Nur elf Spieler hatte das Trainerduo Helmut Frenken und Timo Busch an diesem diesigen und naßkalten Samstag, den 03. Dezember 2016 zur Verfügung, doch diese ELF machte ihre Sache hervorragend. In allen Mannschaftsteilen mußte umgestellt werden. So rückte Oussama Hazza neben Jordan Reichinger in die Innenverteidigung, Alaa Ghazal und Wladimir Turulev spielten auf der 6 und Niko Selim rückte ins Mittelfeld neben Kaan Yürek. Unverändert blieben die Außen. In der Abwehr Fuad Ghazal und Hassan Hamad, sowie Robin Ademmer und Kim Heinrichs im Sturm. Im Tor stand für den verhinderten Alex Röder diesmal Conner Currie. So begann die Partie um 12,.00 Uhr unter der sehr guten Leitung des Gästetrainers Olaf Beirowski. Nach 35 Minuten stand es „nur“ 1:0 für den Tabellenführer, der bislang jedes Spiel mit mindestens 3 Toren Unterschied gewinnen konnte.

Voll des Lobes schickten die Oberbrucher Trainer ihre Mannschaft in die 2. Halbzeit. In der 55. Minute gelang dieser kämpferisch grandios agierenden Truppe durch Kaan Yürek der zwischenzeitliche Ausgleich. Da waren noch rund 15 Minuten zu spielen. Lag ein kleines Wunder in der Luft ?. Leider nicht, denn eine unglückliche Aktion brachte den Gast wieder in Führung. Als dann Connor Currie einen Elfmeter hielt keimte noch einmal Hoffnung auf und es gab auch noch eine gute eigene Torgelegenheit, doch das 3:1 in der 69. Minute macht alles klar. Dennoch ein riesengroßes Kompliment an diese Oberbrucher Mannschaft, die sich an diesem Tag bravurös geschlagen hat.