In Hälfte 2 erwachte der Kampfgeist
Das erste Meisterschaftsspiel in der Herbstrunde 2016 führte die C des OBC nach Ratheim auf den Kunstrasenplatz. Mit einer völlig anderen Truppe als in der Vorwoche startete der OBC in die Hälfte 1 und kam gleich kräftig unter die Räder. Das lag zum einen daran, dass einige neue Spieler beim OBC doch noch große Probleme mit dem Spielverständnis und mit der jeweils zugewiesenen Aufgabe hatten – aber jedes Spiel lehrt – so auch dieses. So stand es zur Halbzeit schon 5:0 für Ratheim und es drohte ein Debakel. Doch in der 2. Hälfte wurde der Kampfgeist beim OBC geweckt und die Jungs und Mädels aus Brook wehrten sich energischer. Über sich hinaus wuchs Alex Röder in diesem Spiel, der trotz einer in der 1. Halbzeit erlittenen Knieverletzung grandios gehalten hat und der ein auf's andere Mal beste Chancen des Gegners vereitelte. Stark aufsteigende Form zeigte auch Joey Niggemeier auf der rechten Abwehrseite. In Mittelfeld und Angriff fehlte noch Abstimmung, Konzentration und Wille, sowie das besonders stark vermißte Kopfballspiel. Aber auch dieser Tag bringt das Team weiter – ein jeder hat seine Stärken und Schwächen erkannt und ein jeder weiß nun, woran noch gearbeitet werden muß. Das in Halbzeit 2 nur noch 1 Gegentor fiel spricht für das Team. In den beiden ersten Spielen kamen beim OBC bereits 20 verschiedene Akteure zum Einsatz und weitere 7 werden in den nächsten Wochen Gelegenheit bekommen, sich zu beweisen.